KH-Wert im Teichwasser – Optimaler KH-Wert Teich

Der KH-Wert im Teichwasser ist Teil der Gesamthärte und ein wichtiger Wasserwert zur Pufferung des pH-Wert im Teich. Die Karbonathärte gibt den Wert des Alkaligehalt im Wasser an. Bei Problemen mit dem pH-Wert sollte als erstes die Karbonathärte und die Gesamthärte gemessen werden.

Artikelinhalt
KH-Wert im Teichwasser

Welcher KH-Wert im Teichwasser ist optimal?

Der ideale KH-Wert im Teich sollte in einem Bereich zwischen 6 und 10 °dH liegen. Der Toleranzbereich liegt im Bereich von 5 bis 14 °dH. Unterhalb dieses Wertes wird der pH-Wert sehr schnell instabil.

WasserwertMin.IdealMax.
KH5 °dH6 bis 10 °dH14 °dH

KH-Wert zu niedrig:
Bei einem zu geringen Wert besteht die Gefahr, dass Nitrit und Ammonium im Teichwasser zunehmen und die Fische und Teichbiologie schädigen.

KH-Wert zu hoch:
Ein zu hoher KH-Wert führt auf Dauer zu Verkalkungen und Ablagerungen auf der Teichtechnik.

Wie messe ich den KH-Wert im Teichwasser?

Wie bei allen Wasserwerten empfehlen wir für eine grobe Einschätzung des KH-Wert eine Messung mit Teststreifen. Wie z.B. auch bei pH-Wert oder GH-Wert lassen sich die Wert mit einem Tröpfchentest genauer bestimmen.

KH-Wert im Teichwasser anheben oder absenken

Bei einem zu niedrigen oder zu hohen KH-Wert im Teichwasser sollte die Karbonathärte angehoben bzw. gesenkt werden.

Wie erhöhe ich den KH-Wert im Teich?

Bei einem niedrigen Wert der Wasserhärte spricht man von weichem Wasser. Ursache sind sehr oft längere Regenfälle, aber auch die Wintermonate senken den Wert im Teich ab. Um den KH-Wert zu erhöhen, kann in kleinen Teichen oft die Zugabe von Leitungswasser hilfreich sein. Alternativ gibt es Teichpflegemittel, mit denen der KH-Wert im Teichwasser schnell und einfach erhöht werden kann.

Wie senke ich den KH-Wert im Teich?

Ein zu hoher KH-Wert kommt sehr oft in Gegenden vor, in denen die Gesamthärte des Wassers hoch ist. Ein weiterer Grund für einen erhöhten Wert sind falsch gewählte Baumaterialen (Kies, Sand, Steine), die den KH-Wert ansteigen lassen. Die Zugabe von weichem Wasser (Regenwasser) senkt den KH-Wert im Teichwasser ab. Allerdings sollte Regenwasser niemals direkt in den Teich geleitet werden.

Zur Senkung wird oftmals auch der Einsatz von Torf als Hausmittel genannt. Wir raten von dieser Methode aber ab. Gerade in größeren Teichen wird hierfür eine große Menge benötigt. Zum einen verfärbt sich das Teichwasser leicht bräunlich, zum anderen kann auch der pH-Wert beeinträchtigt werden.

KH Wert - Einfluss auf andere Wasserwerte

Wie im Artikel „Wasserwerte im Teich“ erwähnt, stehen alle Wasserwerte im Zusammenhang. Bei Problemen mit dem KH-Wert im Teichwasser sollten auch folgende Werte überprüft werden um Problemen vorzubeugen:

– pH-Wert
– Gesamthärte

Wichtige Wasserwerte im Teich

Weitere Teich-Tipps

Zartes Hornblatt
Teichpflanzen

Hornblatt

Hornblatt ist eine wichtige Unterwasserpflanze für den Gartenteich. Der hohe Nährstoffbedarf trägt zu einem

» weiterlesen
Keine weiteren Artikel